Volleyball: In Kirchheim nix zu holen

Der Ausflug nach Kirchheim am gestrigen Sonntag war für beide TSV-Teams nicht von Erfolg gekrönt. Zu stark präsentierte sich der Gastgeber vom Autobahn-Dreieck und sicherte sich verdientermaßen beide Siege.

TSV Kirchheim – TSV 1869 I 3:0 (25:9, 25:18, 25:5)

In einer knappen Stunde Spielzeit bekam unsere Mannschaft zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel. Bei nur 32 Punkten in drei Sätzen kann man fast schon von einer “Klatsche” sprechen. Die Kirchheimer nutzten ihre Überlegenheit am Netz gnadenlos aus und fanden immer wieder die Lücken für erfolgreiche Abschlüsse. TSV I bleibt also weiterhin am Tabellenende und wartet noch auf die ersten Punkte. “Das ist schon sehr schade”, so Andreas Neitzel, “denn im Training sind doch eigentlich bessere Ansätze zu erkennen.”

TSV Kirchheim – TSV 1869 II 3:1 (24:26, 25:21, 25:18, 25:14)

Die gemischte Truppe aus Alt und Jung, die im Hinspiel noch mit 3:1 die Oberhand behalten konnte, erwischte diesmal in allen Sätzen einen schlechten Start und musste sich jedes Mal erst wieder herankämpfen. Richtig gut gelang dies nur im ersten Satz, denn diesen konnten sie tatsächlich noch rumdrehen. Von Satz zu Satz gestaltete sich das Spiel dann allerdings schwächer. Einige gute Momente und engagierte Phasen wurden nun immer mehr von Durststrecken abgelöst, so dass die Kirchheimer die Sätze deutlich und verdient für sich entscheiden konnten und ihre Tabellenführung ausbauten.

Andi Neitzel: “Das Beste war, dass wir dann alle zusammen noch einen schönen Burger gegessen haben; was den Volleball angeht, war das ein gebrauchter Tag für uns.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: