SG H/N/U: Jahresrückblick 2021

Corona, ein Wort das man eigentlich nicht mehr hören kann. Trotzdem bestimmte es nach 2020 auch das Fußballjahr 2021.

Nachdem die Serie 2020/21 im Oktober 2020 unterbrochen und danach abgebrochen wurde, dauerte es geschlagene sieben Monate, bevor man im Juni 2021 wieder starten konnte!

Am 23.7.21 fand in Ulfen die JHV der SG HNU statt. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Spieler bereits sieben Wochen Training hinter sich gebracht, eine Vorbereitung auf die Serie 21/22. Vom 4.6. bis 25.6.21 wurde in Herleshausen trainiert. 31 Spieler waren an besagtem 4.6.21 anwesend. Im Juli kam dann der Wechsel nach Ulfen. Hier wurde das Training gesteigert und dreimal die Woche trainiert, dazu kamen noch die Vorbereitungs- und Pokalspiele. Ab 3.8.21 dann der Umzug nach Nesselröden und ab 31.8.21 der letzte Wechsel nach Wommen, wo wir bis zum 05.11.21 trainiert haben.

Insgesamt fanden 44 Trainingseinheiten statt, und es gab tatsächlich einen der jedes Training durchgezogen hat: Tobias Langheld, 44 x im Training! Super Leistung!

Die ersten Spiele bestritten HNU I und II am 4.7.21 in Nentershausen. Die II. Mannschaft hat knapp verloren, die Erste klar gewonnen.

Danach wurde die zurückliegende Pokalrunde der Serie 20/21 ausgespielt. Immer an einem Freitag, den ganzen Juli über. Am 9.7.21 das erste Spiel in Wickenrode 9:1 gewonnen. Am 16.7.21 in Ulfen gegen Reichensachsen (Gruppenligist) bereits die nächste Runde. Trotz einem großen Kampf zogen wir hier mit 1:3 den Kürzeren. Damit waren wir zwar ausgeschieden, hatten aber schon mal zwei gute Vorbereitungsspiele.

Im Pokal ging es am 1.8.21 in Pfaffenbachtal weiter – Pokal 21/22. Hier konnten wir nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende 5:2 gewinnen. Die nächste Pokalrunde findet erst ab März ´22 statt, der Gegner wird noch zugelost.

Weitere Vorbereitungsspiele: am 11.7.21 in Nesselröden gegen Friedewald 3:1 gewonnen (Trainer der Gäste unser ehemaliger Spieler Markus Höhn). Am 25.7.21 in Ulfen gegen Ruhla, auch hier wurde 3:2 gewonnen.

Am 8.8.21 begann die Serie 21/22, und endete am 31.10.21. In diesem Zeitfenster, bezogen auf die Kreisoberliga, wurden 14 Spiele absolviert. Bedeutet: jeder hatte gegen jeden einmal gespielt. Daraus ergab sich die Tabelle. Die ersten sechs Mannschaften spielen ab März ´22 den Meister aus, in Vor- und Rückspielen (alle Pkt. und Tore wieder auf null). Die Plätze 7 bis 15 spielen den Absteiger aus, die Pkt. aus den Vorspielen gegeneinander bleiben hier erhalten.

Vor der Serie hatten sich alle Vereine auf diese Form der Austragung geeinigt. Es wird aber eine einmalige Spielform bleiben, denn es ist auch nicht der Stein des Weisen. In der normalen Serie wären es 28 Spiele, bei dieser Spielform kommen wir am Ende auf 24 Spiele.

HNU beendet diese KOL Vorserie nach 14 Spielen auf dem 4. Platz – 27 Punkte und 58:28 Tore. Wir haben damit die meisten Tore erzielt, aber durchschnittlich gegen jeden Gegner auch zwei Tore kassiert. Somit sieht man, dass unser Sturm funktioniert, die Abwehr nicht so. Vielleicht fehlt hier ein fitter Patrick Eichenberg der Vorjahre. Dazu kamen immer wieder personalbedingt Umstellungen in der Abwehr, was auch nicht zur Sicherheit beitrug!

Gut, wir sind unter den ersten sechs Mannschaften die für die Meisterrunde qualifiziert sind. Eigentlich sollte es ein bisschen mehr sein beim Abschluss nach 14 Spielen. Aber nur 8 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen –  das hat dann nicht für mehr gereicht. Auffälligkeiten: dreimal unentschieden im Block, vom 29.8. bis 12.09.21, und dreimal verloren im Block, vom 10.10. bis 24.10.21.

Freuen wir uns nun auf 10 Top Spiele um die Meisterschaft ab Mitte März 2022. Nur der Erste wird in die Gruppenliga aufsteigen. Es gibt keine Relegation!

Die I. Mannschaft

Unsere II. Mannschaft

… konnte die gesamte Spielzeit nicht an die Leistungen vom Vorjahr anknüpfen. Immer wieder mussten Spieler an die I. Mannschaft abgegeben werden. Und mit Daniel Asbrand und Marcel Biehl fehlte der komplette Angriff. Auch das letzte Nachholspiel gegen Meißner am 07.11.21 wurde noch verloren.

Die KLB hat 16 Mannschaften, somit wurden hier 15 Spiele ausgetragen. HNU II hat sechsmal gewonnen, neunmal verloren. Damit ist nur Platz 9 erreicht worden, was bedeutet, dass HNU II ab Mitte März 2022 in der Abstiegsrunde spielen wird. Da hier die Punkte aus den Spielen gegeneinander (Abstiegsrunde) erhalten bleiben, geht HNU II nach meiner Rechnung mit 15 Punkten in diese Spiele.

Die II. Mannschaft

Unsere III. Mannschaft

Hier wurde schon einiges geschrieben, deshalb nur eine Wiederholung.

In der WR vom 01.11.21 konnte man folgende Überschrift lesen: SG HNU III überwintert auf dem ersten Tabellenplatz der KLC. Obwohl im Juni ´21 zum Meldetermin noch recht dünn besetzt an Spielern, wurde es jetzt endlich ein Selbstläufer. Einige junge Spieler kamen dazu, die zwei Jahre nicht mehr gespielt hatten, plus der Wechsel von Alexander Seeger sowie ein genesener Tobias Nöten, einige ältere Spieler noch, und ein Spitzenteam in der KLC war perfekt. Dazu noch das Händchen von Mario und Michael Rabe.

12 Spiele, 12 Siege (einmal kampflos) bedeutet Platz 1, mit 36 Pkt., 59:10 Tore.

Die Hammerspiele gegen Ziegenhagen I, und Lichtenau III folgen dann ab Ende März 2022, hier wird sich die Meisterschaft entscheiden.

Sollte es zur Meisterschaft reichen, werden wir diese natürlich gebührend feiern, kein Problem, nur eine Klasse höher spielen, das wird nichts werden, denn, wie wir heute schon wissen, blockiert HNU II die KLB.

Die III. Mannschaft

Hoffen wir, dass mit Beginn der wärmeren Jahreszeit ab März 2022 die Corona-Zahlen wieder deutlich sinken, damit endlich mal wieder sportlich Auf- und Abstieg ausgespielt werden können.

Friedhelm Rimbach

Spartenleiter der SG HNU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: