Fußball: Erstes Gipfeltreffen in der Aufstiegsrunde

Lokale Top-Spiele im Wochen-Rhythmus versprach man sich von der Meisterrunde. Und richtig: Auch der kommende Spieltag besticht wieder durch hohen Knüllerfaktor.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Erste als Tabellenzweiter den punktgleichen Spitzenreiter SG Wehretal. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Herleshausen. Beide Mannschaften sind ihrer Favoritenrolle bis jetzt gerecht geworden und ohne Punktverlust in die Aufstiegsrunde gestartet. Nun dürfen wir gespannt auf den direkten Vergleich blicken.

Wie sieht H/N/U-Trainer Andreas Hartmann seine Mannschaft und den Gegner?

“Bis auf Sebastian Stück (Familienfeier) und den beiden leider schon längere Zeit verletzten Sascha Biehl und Patrick Eichenberg sind Stand heute Abend alle Mann an Bord. Anton Braun kehrt nach überstandenem Corona-Infekt in den Kader zurück.

Die SG Wehretal spielt bisher eine überragende Saison! Hoher Einsatzwille, großes Selbstvertrauen, eine mannschaftliche Geschlossenheit, aus der mit Sascha Fricke und dem jungen Finn Germerodt zwei Spieler herausragen. Ihnen Paroli zu bieten wird eine große Herausforderung für uns.

Um dieses Spiel siegreich zu gestalten, müssen wir unser vorhandenes Potential in allen Bereichen ausschöpfen. Es wird sicherlich ein kampfbetontes Spiel, in dem eine Kleinigkeit die Entscheidung bringen kann. Es gilt jederzeit hellwach zu sein, den maximalen Einsatzwillen zu zeigen und die sich bietenden Chancen zu nutzen.

Beide Mannschaften sind sehr ordentlich in die Meisterrunde gestartet und werden versuchen, diesen Trend auch am Sonntag zu bestätigen. In dieser Runde hat jedes Spiel noch einmal mehr seinen eigenen Charakter. Aber unabhängig vom Gegner gilt es für uns, in jedem der zehn Spiele an unsere Leistungsgrenze zu gehen. Wofür das dann reicht, werden wir am Ende sehen.”

SG-Chef Friedhelm Rimbach ist schon eifrig mit der Vorbereitung der Herleshäuser Heimpremiere beschäftigt. Momentan schaut er allerdings mit Sorge auf den Wetterbericht.

“In den nächsten Tagen soll es schneien und dann sogar Frost geben. Ich hoffe, wir können spielen. Ich will unbedingt spielen. Wir freuen uns auf möglichst viele Zuschauer. Corona-Einschränkungen spielen am Sonntag auf dem Sportplatz keine Rolle mehr. Die Zuschauer werden wieder wie früher über den Haupteingang eingelassen. Nur die Kabinen der Mannschaften trennen wir noch. Unser Team weicht weiterhin ins Schwimmbad aus.

Um 13.00 Uhr tritt bereits unsere III. Mannschaft an, die ihre weiße Weste behalten und Spitzenreiter bleiben will. Sie sollten auf jeden Fall einen Sieg einfahren. Bei der Ersten hoffe ich, dass keiner ausfällt. Momentan ist durch Corona ja alles möglich. Das geht ganz schnell.

Das Spiel gegen Wehretal ist ein Heimspiel und das wollen wir natürlich gewinnen, denn danach folgen drei Auswärtsspiele. Es wäre wichtig, diese drei Punkt zu behalten, denn bei Auswärtsspielen weiß man ja auch nie, was passiert.”

Hoffen wir also auf Tauwetter und gute Bedingungen auf dem Sportplatz neben der A4.

Und nicht vergessen, erstmals stellt sich am Sonntag die erfolgreiche III. H/N/U-Mannschaft in Herleshausen vor.

13.00 Uhr:
SG H/N/U III – SG Kammerbach/Berkatal II

Auch die Zweite ist im Einsatz und muss auswärts antreten:

15.00 Uhr
Roßbach – SG H/N/U II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: