Tischtennis: Unglaublich – zweite Mannschaft holt sich den Bezirkspokal!

Völlig unerwartet aber absolut verdient ist die zweite Mannschaft des TSV Herleshausen am gestrigen Samstag in Schwalmstadt-Treysa Bezirkspokalsieger der 1. Kreisklasse geworden!

Es hat einfach alles gepasst: Aufstellung, Einstellung, Taktik, eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung und etwas Losglück! Obwohl man die anderen Mannschaften des TT-Bezirk Nord nicht kannte, wusste man: Der SC Niestetal aus dem Landkreis Kassel war aufgrund Ihrer Spieler (alle TTR-Werte über 1500) klarer Turnierfavorit. Und dieses Los wollte man möglichst nicht in der ersten Runde ziehen. Aber der Reihe nach …

Viertelfinale

TTC Weißenborn – TSV Herleshausen II 1:4 (9:12 Sätze)

Im ersten Spiel des Tages gegen die sympatischen Gegner aus dem Schwalm-Eder-Kreis, spielte sich das Trio des TSV Herleshausen gut ein. Olaf Grützner startete mit einem 3:2-Sieg in das Turnier. Klaus-Peter Brill und Ronny Schlägel erhöhten mit ihren jeweils 3:1-Erfolgen direkt zur 3:0-Führung. Nun hoffte man auf einen schnellen 4:0-Sieg, denn das Doppel Brill/Schlägel ist in der vergangenen Saison ungeschlagen geblieben. Doch dieses Mal wurde es ein holpriger Start und sie mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. K.-P. Brill machte mit seinem nächsten Einzel jedoch „den Sack zu“ – er gewann mit 3:2 zum 4:1-Endstand und man freute sich über den Einzug ins Halbfinale!

Halbfinale

TV Lohra – TSV Herleshausen II 2:4 (10:12 Sätze)

Im Halbfinale wurde es schon etwas kniffliger! Die erneut sehr sympatischen Gegner aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf starteten ihrerseits mit einem 3:0-Erfolg über O. Grützner in das Halbfinale. Der 3:0-Sieg von K.-P. Brill brachte aber den schnellen 1:1-Ausgleich. R. Schlägel benötigte fünf Sätze, ehe er mit einem 3:2-Sieg vom Tisch ging. Im anschließenden Doppel fanden Brill/Schlägel zurück in die Erfolgsspur und gewannen mit 3:1 zum 3:1-Zwischenstand. K-P. Brill verlor jetzt mit 10:12, 6:11, 10:12 sein Einzel, doch dieses Mal war es O. Grützner, der mit einem 3:1-Sieg den 4:2-Endstand herstellte und das Trio in das Finale brachte!

Finale

SC Niestetal IV – TSV Herleshausen II 3:4 (15:12 Sätze)

Das Endspiel wurde zu einem nervenaufreibenden Krimi! Die haushohen und siegessicheren Gegner aus dem Landkreis Kassel starteten auch direkt mit einem 3:0-Sieg über O. Grützner. Den ersten Dämpfer bekamen sie jedoch durch den 3:1-Erfolg von K.-P. Brill, dessen Gegner mit Brills Noppenbelag überhaupt nicht zurecht kam. Für die erste dicke Überraschung sorgte im Anschluß R. Schlägel, der auf Anweisung von Kapitän Brill sein Spiel komplett passiv mit viel Unterschnitt gestaltete und seinen jüngeren Gegner so mit 3:2 besiegen konnte.

Mit diesem 1:2-Rückstand hatten die Gegner nicht gerechnet und dies machte sich im folgenden Doppel bemerkbar, denn Brill/Schlägel konnten dieses mit 10:12, 11:8, 11:6, 14:12 gewinnen und die Führung auf 3:1 ausbauen! Ein Sieg musste also noch her, um den Pokalsieg feiern zu können.

Doch nun erholten sich die Gegner von dem Schock und schalteten einen Gang höher. Und so konnten sie nach Siegen über K.P. Brill (0:3) und O. Grützner (0:3) zum 3:3 ausgleichen. Entschieden wurde die Partie also im letzten Spiel des Tages, zu dem R. Schlägel antrat. Er traf auf den Spieler, der gegen Brill verlor und machte sich zu Nutzen, dass dieser nichts mit dem passiven Abwehrspiel anfangen konnte. So gewann er den ersten Satz mit 11:8. Die folgenden zwei Sätze konnte jedoch der Niestetaler mit 11:7 und 11:6 zur 2:1-Satzführung für sich entscheiden. Der vierte Satz ging nun wieder mit 11:6 an Schlägel. Im Entscheidungssatz gelang Schlägel ein guter Start mit einer schnellem 5:1-Führung, die er nicht mehr aus der Hand gab und mit 11:5 siegreich war. Damit war der 4:3-Endstand perfekt und der gewonnene Bezirkspokal konnte erstmals in der TSV-Abteilungsgeschichte gebührend gefeiert werden!

Die nächste Station ist nun am 7. Mai der Verbandspokal des Hessischen Tischtennisverbandes in Selters im Taunus, wo man auf die Bezirkspokalsieger der anderen drei hessischen Bezirke trifft!

So sehen Sieger aus: (v.l.) Ronny Schlägel, Olaf Grützner und Klaus-Peter Brill
Aus der Werra-Rundschau vom 27.4.22

Training

Die aktuellen Trainingstermine in der TSV-Halle (Am Eckweg) finden Sie hier:

Montags: 18:00 Uhr – 19:30 Uhr Jugend

19:30 Uhr – 22:00 Uhr Herren

Donnerstags: 20:00 Uhr – 22:00 Uhr Damen

Freitags: 20:00 Uhr – 22:00 Uhr Herren

Alle Tischtennisinteressierten (auch Einsteiger) sind herzlich willkommen! Bitte meldet Euch bitte zwecks Planung unter der Emailadresse tsv-herleshausen@gmx.de an!

-Ronny Schlägel-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: