Spendenaktion “Vereinsfahne”

Am 10. Oktober 1881 wurde die erste noch heute erhaltene Vereinsfahne an den damaligen Turnerbund Herleshausen gestiftet. “Gewidmet von den Frauen und Jungfrauen”, wie es damals so schön hieß.

Diese Fahne ist im wahrsten Sinne des Wortes nach über 140 Jahren in die Jahre gekommen. Schon Ende der 1960er Jahre wollte der damalige Vorstand sie restaurieren lassen. Es scheiterte seinerzeit am Finanziellen, stand doch der Neubau der vereinseigenen Turnhalle im Vordergrund.

Auch in der heutigen Zeit stehen wichtige Renovierungsarbeiten in und an der Multifunktionshalle an. Der finanzielle Rahmen des Vereins ist deshalb ebenso begrenzt wie bei unseren Vorgängern. Trotzdem hat sich der Vorstand dazu entschlossen, diese Fahne nicht dem weiteren Zerfall zu überlassen. Sie soll restauriert werden.

Was hat so eine Fahne für einen Wert? Der materielle ist sicherlich gering, doch der ideelle ist nicht bezahlbar. Sie gehört einfach zur Geschichte unseres Vereins und ist eng mit unseren Vorgängern und Vorvorgängern verbunden.

Nur eine spezielle Fachwerkstatt kann diese Restaurierung in Handarbeit ausführen. Sicherlich, die Kosten sind sehr hoch, denn wir rechnen dabei mit mehreren tausend Euro. Der Vorstand ist aber trotzdem der Meinung, dass nicht nur eine Vereinsfahne erhalten wird, sondern auch ein kulturelles Erbe.

Der Vorstand des TSV 1869 Herleshausen e.V. bittet deshalb um Spenden, damit dieses Vorhaben auch zu realisieren ist. Spenden können auf folgende Konten eingezahlt werden:

Sparkasse Werra Meißner, IBAN DE69 5225 0030 0002 0188 44, BIC HELADEF1ESW

Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG , IBAN DE57 8206 4088 0000 0144 86, BIC GENODEF1ESA

Verwendungszweck: Vereinsfahne

Selbstverständlich werden Spendenquittungen zeitnah ausgestellt. Es muss aber unter dem Verwendungszweck der Name, der Vorname und die postalische Anschrift angegeben werden.

Für alle Spenden möchte sich der Vorstand des TSV 1869 Herleshausen recht herzlich bedanken und verbleibt

mit sportlichen Grüßen

Gerhard Biehl
1.Vorsitzender

Bestimmt kann die Fahne dann in Zukunft auch wieder zu besonderen Anlässen durchs Dorf getragen werden, so wie hier beim Jubiläumsfestzug im September 1994.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: