H/N/U-Aktuell: Sieg und Niederlage in Herleshausen

Beim Heimspieltag in Herleshausen lagen Erfolg und Misserfolg heute wieder dicht beieinander. Während zunächst die zweite Mannschaft ihren zweiten Saisonsieg feiern durfte, blieb die Erste in der Gruppenliga erneut ohne Punktgewinn.

SG H/N/U II – VfL Wanfried II 3:0 (1:0)

Bei dem verdienten Sieg unserer “Zwoten” fiel insbesondere Stürmer Tobias Hemmer auf. So sorgte er bereits für die Pausen-Führung, musste zwischenzeitlich allerdings verletzungsbedingt zuschauen, ehe er dann im weiteren Spielverlauf noch zweimal zuschlug. Seine drei Treffer bedeuteten den ersten Heimsieg, für den auch eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung ausschlaggebend war. Der aktuelle Tabellenplatz 3 in der B-Klasse ist der Lohn.

Tobias Hemmer hat den Torwart schon überwunden und trifft zum 3:0.
Vorausgegangen war eine tolle Vorbereitung durch Soeren Vossbeck.

Julian Baum mit einer gelungenen Rettungstat im zweiten Spiel des Tages.

SG H/N/U – SG Calden/Meimbressen 1:6 (0:2)

Es gibt Spiele, in denen sagt ein nacktes Endergebnis nicht alles über den tatsächlichen Verlauf der 90 Minuten. So auch heute Nachmittag in Herleshausen. Bis zur 76. Spielminute hielt die junge Heimmannschaft, die auf mehrere Stammspieler verzichten musste, die Begegnung durchaus offen und verdiente sich gute Noten. Ein Kopfballtreffer nach einer Parade von Luis Bauer und ein direkt verwandelter Freistoß brachten den Gast in Hälfte eins verdientermaßen in Führung. Die erste halbe Stunde der zweiten Hälfte sah ein ausgeglichenes Spiel, in dem auch H/N/U mehrere Chancen hatte, das Ergebnis zu verbessern. Der Anschlusstreffer wollte allerdings nicht gelingen, möglicherweise hätte das Spiel sogar kippen können.

Dieser Freistoß sorgte für die Vorentscheidung …

In der 76. Minute kam es zu einem, nach Meinung vieler Beobachter, äußerst zweifelhaften Freistoß für die Gäste, der auch noch eine gelb-rote Karte für Marvin Hilgenberg zur Folge hatte. Obendrein fiel im Gewühl nach diesem Freistoß das 3:0, ebenfalls umstritten, denn es könnte zuvor ein Handspiel gegeben haben. Nun denn, mit dieser Aktion und der anschließenden Unterzahl kippte das Spiel endgültig zugunsten des Favoriten. Drei weitere Treffer und das Ehrentor durch Anton Braun in der Schlussviertelstunde bedeuteten das wenig erfreuliche Endergebnis. Der erste Punktgewinn lässt also weiterhin auf sich warten.

3:0 und ein Mann weniger – das Spiel war entschieden.

Auch für die 3. Mannschaft gab es am heutigen Sonntag leider kein Erfolgserlebnis:

SG Sontra II – SG H/N/U III 4:0 (3:0)

Die Werra-Rundschau berichtet über das Spiel der Ersten:

Aus Werra-Rundschau vom 29.8.22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: