Fußball: D-Jugend – Saison-Rückblick 2021/22

Glücklicherweise gingen uns durch die Corona-Pause keine Spieler verloren. Alle hielten weiterhin ihrem Sport die Treue. Trotzdem blieb für die neue D-Jugend-Saison nur noch ein kleiner Kader übrig. 12 Spieler sind sehr wenig. Dazu kamen nun bei allen Spielen personelle Sorgen, Ausfälle waren an der Tagesordnung. Die Entscheidung, eine 7er-Mannschaft in der Kreisliga zu melden, war deshalb gewiss etwas unglücklich, denn der Unterschied zu den Top-Teams des Kreises drückte sich in deutlichen Ergebnissen aus. Trotzdem wurden alle Spiele erhobenen Hauptes durchgezogen, auch wenn am Ende kein Punkt dabei heraussprang. Auch Niederlagen gehören zum Mannschaftssport.

Die D-Jugend in der Hinrunde im Herbst 2021 nach dem Spiel in Reichensachsen.

Nach zwei Trainingseinheiten im November 2021 pausierte das Hallentraining erneut bis Ende Februar. Wir verzichteten bewusst darauf, Kinder aus vier verschiedenen Schulen beim Hallentraining zu mischen. Die Gesundheit ging vor. Auch die bereits geplante Pokalfeier am 19.11.21 konnte leider nicht durchgeführt werden.

Endlich wieder draußen: D-Jugend-Training Ende März auf dem Sportplatz in Herleshausen.

Nach nur wenigen Hallen-Trainingseinheiten begann am 23. März 2022 wieder das Training zwischen den Maulwurfshügeln auf dem Sportplatz in Herleshausen. Der Wintereinbruch Anfang April machte einen Beginn der Rückrunde aber zunächst unmöglich, danach folgten die Osterferien. So dauerte es bis Ende April, ehe die 22er Spiele beginnen konnten.

Zu allen Spielen der D-Jugend findet man Kurzberichte auf dieser Homepage …

Den Auftakt im Pokal gegen Netra verschliefen wir kolossal und handelten uns in Ulfen eine verdiente 2:4-Niederlage ein. Doch die Platzierungsrunde der Kreisliga lief dann deutlich erfolgreicher und ließ die vielen Negativerlebnisse der Vorrunde verblassen. Endlich wussten wir auch wieder, wie sich Siege anfühlen. Aus den zehn Serienspielen holten wir immerhin sechs solche. Nur Tabellenführer JFV Lichtenau-Großalmerode II und die TSG Bad Sooden-Allendorf landete in der Tabelle vor uns. Insgesamt zeigte die Mannschaft um Torhüter Luis Meyer und Kapitän Lukas Brack im Laufe der Saison eine klare Steigerung, die sich vor allem im letzten Spiel ausdrückte. Endlich konnte mal mit einer 9er Mannschaft gespielt werden. Das ließ der 12er-Kader in der ganzen Saison nicht zu. Ausfälle und Krankheiten prägten das Jahr. Das Nachholspiel gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf zeigte, was möglich war. Zweimal zog man gegen die Jungs aus der Kurstadt zuvor deutlich den Kürzeren, nun hieß es nach einer starken Leistung am Ende 6:3 für uns. Ein schöner Schlusspunkt in Nesselröden.

Nach dem letzten Saisonspiel gegen BSA in Nesselröden am 29. Juni 2022.

Bei der Trainingsbeteiligung blieb deutlich Luft nach oben. Wenige Einheiten mussten aufgrund zu geringer Spieleranzahl ausfallen, mehrmals wurde auch nur mit sechs bis sieben Kindern trainiert. Die beste Trainingsbeteiligung verzeichnete Vereinsneuling Filip Kästner, der kaum fehlte – Glückwunsch! Mitte Juli konnte auch endlich mal wieder ein Saisonabschluss stattfinden. Wie in früheren Zeiten sorgten Spiele, Pizza, Saisonbilanz und Fotoplakate für einen fröhlichen Abend zu Beginn der Sommerferien.

Abschlusstraining Mitte Juli …
… mit Pizza-Essen in Herleshausen.

Zum Kader gehörten: Torwart Luis Meyer (Breitau), Lukas Brack (Herleshausen), Tobias Bergmann (Renda), Klara Wilutzky (Herleshausen), Paula Mißler (Ulfen), Max Kirschner (Ulfen), Sören Rimbach (Nesselröden), Joshua Braun (Wommen), Leander Schulze (Nesselröden), Mershid Othman (Herleshausen), Manuel Berger (Herleshausen) und Levian Stegmann (Hörschel) sowie die beiden Neulinge Filip Kästner und Ben Mende (beide Herleshausen). Trainer: Achim Wilutzky und Betreuerin: Ines Schmelzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: