Advent ´21

Im Westen nichts Neues. Im Osten, Norden und Süden auch nicht. Die Pandemie hat alles im Griff. Vieles erinnert in diesen Tagen doch sehr an den Advent ´20. Damals gingen wir noch von einer einmalig veränderten Weihnachtszeit aus. Heute wissen wir es besser.

“Das war doch vor dem Weltkrieg …” – “Das war vor der Grenzöffnung …” – “Das war vor Nine-Eleven …” Markante Ereignisse beeinflussen die Zeitrechnung. “Das war doch vor Corona …” wird gewiss das nächste Schlagwort. Noch sind wir aber leider mittendrin. Hoffen wir, dass wir alle zusammen gut durch diese unerfreuliche Zeit kommen und der Advent ´22 dann definitv anders aussehen wird.

Aus gegebenem Anlass dürfen wir deshalb einen Artikel in Erinnerung rufen, den wir vor etwa einem Jahr auf diesen Seiten veröffentlicht haben. Er hat nichts von seiner Aktualität verloren.

Auch heuer können wir wieder den “Advent im Wald” empfehlen. Ausflüge in die Natur, hinaus in die Werrawiesen oder hoch auf die Brandenburg oder den Kielforst lohnen sich immer.

Und die Texte, die Manfred Gerland zu den einzelnen Adventssonntagen damals ins Gipfelbuch geschrieben hat, kann man auch jetzt noch nachlesen. Sie bleiben aktuell.

Frost und etwas Schnee am Morgen des ersten Advent in Herleshausen, heute war´s ein wenig milder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: