Die Deutschland-Tour im Werratal

Am vergangenen Samstag gab sich der große Sport an Nachbars Gartenzaun die Ehre. Die Strecke des Mehrtages-Radrennens Deutschland-Tour huldigte in diesem Jahr der Grenzöffnung vor 30 Jahren und orientierte sich in einigen Passagen am alten Grenzverlauf mitten in der Republik. So entdeckten die Weltklasse-Sportler auch unser Werratal.

Die Etappe von Göttingen nach Eisenach führte den bunten Tross auf der thüringischen Seite unter der Brandenburg entlang von Neuenhof nach Lauchröden und weiter durchs Eltetal über Gerstungen und Marksuhl zur Hohen Sonne und zum Ziel in Eisenach. Zahlreich Sportfans begrüßten die Helden der Landstraße mit lautem Jubel und Anfeuerungsrufen. So nah kommt man den Radlern, die sonst übern Bildschirm durchs Wohnzimmer rollen, nur selten. Radsport hautnah – es war schon ein besonderes Erlebnis, wenn auch nur für ein paar Sekunden.

Das Hauptfeld rollt an der Werra entlang …
… und erreicht den Ortseingang von Lauchröden.
Dort begrüßt sie auch ein TSV-Sportler – der Mann im grünen Trikot – Ronny Schlägel.

Ja, und vor einigen Monaten waren wir der Zeit ja schon etwas voraus, als wir bereits über die Deutschland-Tour in unserer Region mutmaßten. Damals hielt sich kurzzeitig sogar ein ganz tolles Gerücht: Zur Meldung vom 1. April 2019.

Hätte ja sein können. Willkommen, Radsportler!
Alles nur Satire …

Und was es mit diesem Foto auf sich hat, verraten wir in Kürze hier in diesem weltweiten Schaufenster unseres Jubiläumsdorfs …

Was ist das? – Auflösung demnächst …

Auch die Kreisstadt Eschwege sah das Spektakel und die Werra-Rundschau berichtete darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Die Deutschland-Tour im Werratal”

%d Bloggern gefällt das: