Dart: Erstes dickes Ausrufezeichen gesetzt

HAD Cornberg 3 gegen TSV II

Das erste „richtige“ Auswärtsspiel zog die 2. Dartsmannschaft des TSV in die Pizzeria Alberto nach Cornberg. Für viele Spieler war es das erste Match in einer fremden Location, da das Auswärtsspiel am 1. Spieltag gegen den TSV I ging und deshalb eher ein Heimspiel war.

Die beiden Teamkapitäne Thomas Wanka und Nils Helmerich setzten voll und ganz in ihre Youngsters Lorenz und Mathis Gisselmann sowie Moritz Wanka. Alle drei durften jeweils zwei Einzel spielen, obwohl man zu siebt nach Cornberg angereist war – es lag also vollstes Vertrauen im Können der drei gerade einmal 15-jährigen Talente.

Diese Entscheidung sollte auch sofort belohnt werden: Die „Gisselmänner“ konnten ihre Spiele souverän gewinnen und auch Moritz Wanka entschied das 3. Spiel für sich. Im 4. Spiel musste sich Daniel Krause sehr knapp, aber mit starker Leistung, 2:1 geschlagen geben. Doch auch mit diesem einen Leggewinn kann man zufrieden sein, da dies am Ende einen entscheidenden Aspekt in der Tabelle darstellen kann.

Ähnliche Situation im nächsten Spiel: Moritz Wanka konnte an der Leistung seines 2:0-Sieges anknüpfen und spielte super Darts, doch sein Gegner war minimal besser und bescherte das 2:3 aus Sicht der Cornberger.

Der HAD kam also wieder etwas ran, doch postwendend bestätigten sich wieder einmal die klugen Entscheidungen der beiden Teamcaptains, als Lorenz Gisselmann den sonst starken Patrick Prenzel aus Cornberg mit 2:0 vom Board fegte und sein Bruder Mathis sein 2. Spiel des Abends ebenfalls zu Null für sich entscheiden konnte.

Neben den guten Entscheidungen wurden allerdings auch noch klasse Darts gespielt – Nils Helmerich konnte nicht nur das letzte Einzel des Abends zur zwischenzeitlichen 6:2-Führung gewinnen, sondern glänzte auch im Doppel zusammen mit Moritz Wanka, in welchem sie den 7. Sieg des Abends einfuhren und somit relativ früh der Gesamtsieg gegen den HAD aus Cornberg feststand.
Die letzten 3 Doppel konnten also von beiden Mannschaften etwas lockerer angegangen werden, wobei trotzdem jeder Punkt und jedes Leg zählt. Aber mit dem Wissen, dass der Sieg bereits sicher ist, lässt es sich deutlich leichter spielen.
Aus diesen drei Spielen konnte der TSV II zwar nur noch ein Match gewinnen (Mathis und Lorenz Gisselmann), trotzdem holte man trotz zweier Niederlagen zwei weitere Legs im Kampf um die Meisterschaft, bei dem der TSV II sicherlich mitspielen wird.

Fazit: Nach sehr starker Leistung, vor allem in den Einzelpartien, konnte der TSV II den HAD Cornberg 3 mit 8:4 bezwingen und den ersten Sieg der Saison einfahren. Man konnte in jedem Match mindestens ein Leg gewinnen, weshalb am Ende 20 Legs auf das Konto des TSV II verbucht werden. So viele Legs konnten bisher lediglich die auf Platz 1 der Tabelle stehenden Canyon Darter aus Diemerode in einer Partie gewinnen. Ebendiese sind auch der nächste Gegner für den TSV II. Das Spiel wird in den kommenden zwei Wochen in Diemerode stattfinden.

Der TSV bedankt sich ein weiteres Mal bei der Gastfreundlichkeit des HAD Cornberg sowie bei der Pizzeria Alberto für die leckere Verpflegung.

-Tim Biehl-

TSV II beim Spiel in Cornberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: