Darts: Doppelspieltag im Ratskeller

Gleich zweimal hieß es am Freitagabend: „Game on!“ im Herleshäuser Ratskeller. 

Die Crocodiles empfingen die Sportfreunde aus Kleinensee, fast gleichzeitig starteten die Bulls gegen die „Silver Flights“ aus Widdershausen. 

Zwischenzeitlich wurde es also ziemlich voll, die meisten Partien waren nichtsdestotrotz auf einem hohen Niveau. 

Beide Mannschaften waren in der klaren Favoritenrolle. Die Gegner der Crocodiles reisten als Tabellenletzter und mit einer 10:2-Hinspielniederlage an. 

Ähnliche Voraussetzungen gab es im zweiten Spiel des Abends – die Widdershäuser verloren bislang alle Spiele und sind somit ebenfalls abgeschlagen auf dem letzten Platz. 

In beiden Spielen wurden die Zeichen schnell auf Heimsieg gestellt. Die Crocodiles führten bereits nach den Einzeln mit 7:1 und konnten somit vor der Pause, die grundsätzlich vor den Doppelpartien gemacht wird, den Heimsieg klar machen. 

In den Doppeln wurden mehrere Gänge zurückgeschaltet und unglücklicherweise zwei Spiele abgegeben. Das 9:3 am Ende ging – auch in der Höhe – vollkommen in Ordnung. 

Highlights dieses Spieles waren die beiden 180er von Anton Braun und Tim Biehl. 

Das Spiel der Bulls war noch deutlicher. Insgesamt gaben die Titelfavoriten nur 7 (!) Legs in 12 Spielen ab. Den Gäste vom Fuße des „Monte Kali“ wurde also nicht den Hauch einer Chance gelassen. Lediglich ein Spiel konnten sie mit nach Hause nehmen und mussten sich mit einem 11:1 geschlagen geben. Highlight dieser Partie war die 180 vom Ranglistenersten Alexander „BumBum“ Balzer. Die herausragende Leistung der Männer um Thomas Wanka sollte an dieser Stelle trotzdem erwähnt werden. Nur aufgrund der starken Trainingsbeteiligung sind solche Resultate möglich. In der nächsten Saison – welche aller Voraussicht nach in der B-Liga bestritten wird – müssen sich die Bulls keinesfalls verstecken, wenn sie nicht sogar als Aufstiegskandidat in Frage kommen. 

Durch die Pflichtsiege der beiden Mannschaften konnten die Bulls und die Crocodiles ihre Tabellenposition festigen. 

Die Bulls haben mittlerweile 9 Punkte Vorsprung auf die TSV Herleshausen Tigers, welche allerdings ein Spiel weniger haben. Dieses findet am 26.02. im Ratskeller gegen die zweite Mannschaft des SF Kleinensee statt. Nähere Infos folgen. 

Die Crocodiles zieht es am 04.03. zum Tabellenführer aus Diemerode. Um weiterhin Chancen auf den Aufstieg zu haben, steht dort einiges auf dem Spiel. 

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und auch bei Wagners Wurstkammer für den leckeren Pizzaleberkäse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: