Turnen

Abteilungsleiterin: Daniela Knierim
Stellv. Abteilungsleiterin: Stefanie Schlägel

Der erste deutsche Turnverein wurde 1816 in Hamburg gegründet. Der 20. September 1869 war der Gründungstag des „Turnerbundes Herleshausen“. Tischlermeister Peter Baum lenkte nun den Herleshäuser Turnsport in vereinsmäßige Bahnen. Geturnt wurde damals in seiner Werkstatt mitten im Dorf in der Querstraße (später Café Böhnhardt).

Vereinsgründer Peter Baum, seinerzeit auch Bürgermeister von Herleshausen, vor seinem Wohnhaus.

Der „Turnerbund Herleshausen“ war bis 1936 ein reiner Turnverein. Das änderte sich, als man den Fußballverein „Grün Weiß Herleshausen“ als Abteilung in den Verein aufnahm. Bei der ersten Versammlung nach dem Kriege wurde am 26.03.1946 der Vereinsname in Turn- und Sportverein geändert.

Das Turnen erfreute sich in Herleshausen also schon lange Zeit größter Beliebtheit und begeisterte viele Aktive genauso wie deren Zuschauer. Auf zahlreichen Turnfesten wurde zu unterschiedlichen Anlässen der hohe Leistungsstand demonstriert. Darüber hinaus war man auf vielen Hessischen und Deutschen Turnfesten präsent.

In den 1960er-Jahren erlebte das Turnen seine größte Blütezeit. Der Turngau Werra veranstaltete sogar eigene Rundenwettkämpfe, die aber Mitte der 70er leider eingestellt wurden.

Heutzutage findet das Turnen längst nicht mehr die Beachtung und Beteiligung wie in früherer Zeit. Trotzdem bildet die Turnabteilung mit über 200 Mitgliedern noch immer das Kernstück des Turn- und Sportvereins.

Die Abteilung gliedert sich in drei Gruppen:

Gymnastik- und Folkloregruppe

Übungsleiterin:
Brigitte Biehl, Tel. 05654 275

Fit For Fun

Übungsleiterin:
Ursula Rauschenberg, Tel. 05654 1085

Hier geht´s zum Jahresrückblick 2021 der beiden Gymnastikgruppen.

Kinderturnen

… in mehreren Gruppen

Übungsleiterin:
Daniela Knierim, Tel. 05654 804206474

Übungsleiterin:
Stefanie Schlägel, Tel. 05654 923889

Kinderturnen – Jahresrückblick 2020:

Unser Turnjahr begann, wie jedes Jahr, nach den Weihnachtsferien und niemand wusste zu diesem Zeitpunkt, dass es ein ganz außergewöhnliches werden wird. Wir trafen uns regelmäßig mittwochs zu den meist gut besuchten Übungsstunden in der TSV-Turnhalle und auch die Rope-Skipping-Gruppe übte donnerstags fleißig weiter, um sich auf ihren nächsten Auftritt vorzubereiten.

Mitte Februar war unser Verein nach 1994 und 2009 wieder einmal Ausrichter des Gauturntages. Etwa 80 Delegierte aus allen Vereinen des Turngau Werra konnten wir in unserer Turnhalle zur jährlich stattfindenden Versammlung begrüßen. Zu Beginn zeigten unsere Rope Skipperinnen ihr Können vor fachkundigem Publikum und bekamen viel Applaus für ihren Auftritt. Im weiteren Verlauf kam es dann zur Preisverleihung des jährlich stattfindenden Kinderturnwettbewerbs des Turngau Werra. Stefanie Schlägel hatte im vergangenen Jahr eine tolle Dokumentation über die Rope-Skipping-Gruppe des TSV beim Turngau eingereicht und die Jury entschied sich, den ersten Platz dieses mal nach Herleshausen zu vergeben. Die Freude darüber war bei den Mädels natürlich riesengroß, und voller Stolz nahmen sie ihre Auszeichnung entgegen. Die Mitglieder der Turnabteilung waren an diesem Tag für die Bewirtung der Gäste verantwortlich. Alles hat super geklappt. Vielen Dank noch einmal an alle Kuchenbäcker/innen und Helfer/innen an diesem Tag.

Preisverleihung des Turngaus an unsere Abteilung im Februar 2020.

Einen Tag später dann hatten die kleinen Närrinnen und Narren die Turnhalle in ihrer Hand. Der TSV lud zum Kinderfasching ein. Viele Familien folgten der Einladung, und so wurde es eine gelungene Veranstaltung im Laufe des 150-jährigen Vereinsjubiläums. Unsere Jugendwartin Uschi Rauschenberg und Stefanie Schlägel sorgten für Spiel und Spaß an diesem Nachmittag und die verkleideten Kids konnten sich so richtig austoben. Andere Mitglieder der Abteilung sorgten für die Bewirtung der Gäste mit Kaffee, Kuchen und Würstchen. Vielen Dank an alle Helfer/innen.

Als Anfang März unsere Jahreshauptversammlung stattfand, ahnte noch keiner, dass kurze Zeit später aufgrund der Corona-Pandemie der komplette Übungs- und Sportbetrieb eingestellt werden musste. Der erste Lockdown war auch im TSV angekommen, und wir hatten eine Situation, die wir so noch nicht kannten. Als später die Inzidenz im Werra Meißner Kreis wieder Sport mit mehreren Personen möglich machte, trafen wir uns nach den Sommerferien fast ausschließlich auf dem Herleshäuser Sportplatz zu unseren Übungsstunden. Leider stiegen im Herbst die Corona-Fallzahlen wieder und der nächste Lockdown nahm uns die Möglichkeit, regelmäßigen Vereinssport auszuüben oder das Jahr 2020 mit Weihnachtsfeiern zu beenden.

-Daniela Knierim-