Jahresrückblick 2020 – Erste & Jugend

Im Jahr der Corona-Pandemie hatte die Volleyball-Abteilung des TSV 1869 Herleshausen e.V. sechs Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Im Erwachsenenbereich waren es eine Damenmannschaft (SG Herleshausen/ Lauchröden) und zwei Herrenmannschaften (SG Herleshausen/ Eisenach und TSV Herleshausen I). Dazu traten unter der Flagge des TSV Herleshausen auch drei Jugendmannschaften an. Davon waren zwei U12-Teams und ein Team, dass sowohl in der Altersklasse U15 als auch U16 antrat. Im Jugendbereich spielten Jungen und Mädchen gemischt in den verschiedenen Altersklassen.

Im Jahr 2020 gab es aufgrund der Pandemie keine geselligen Veranstaltungen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle nochmal an die Spieler*innen und Trainer*innen, da sich alle vorbildlich an die Maßnahmen des Corona-Konzepts der Abteilung gehalten und dies gemeinsam umgesetzt haben.

SG Herleshausen/Eisenach

Für die Saison 2019/2020 hatte man sich vorgenommen, besser abzuschneiden als in der letzten Saison. Dieses Vorhaben kann man mit einem Blick auf die Abschlusstabelle als gescheitert erklären. Zwar gab es den einen oder anderen Spieler, der verletzungsbedingt nicht alle Spiele mitspielen konnten, allerdings ist das kein Grund, der die schlechte Platzierung rechtfertigt. Bis zum Ende des Kalenderjahres wurden nur zwei Spiele gewonnen und das bei neun gespielten Partien. In der sechswöchigen Winterpause hoffte man auf eine Kurskorrektur, die es auch gab. Die ersten vier Spiele waren Heimspiele, zu Gast der VC Jena 08, Schmalkalden, Ilmenau und Gotha. Man konnte in den vier Spielen, wenn auch knapp, drei Siege einfahren.  Einzig das Gothaer Team, das jedem Team der Liga überlegen war, siegte gegen die SG. Gegen den späteren Vizemeister Nordhausen setzte es auswärts eine herbe Niederlage, bevor die SG am darauffolgenden Heimspieltag zwei TieBreaks spielte und damit noch mal drei Punkte holte. Auswärts gab es gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Spieler von Unterwellenborn eine vollkommen überraschende, aber verdiente Niederlage. Das letzte Spiel gegen Gera fiel dann der COVID-19 Pandemie zum Opfer und wurde abgesagt. Die Saison wurde auf einem enttäuschenden 8. Tabellenplatz beendet. Wegen der COVID-19 Pandemie gab es in der Saison besondere Auf- und Abstiegsregeln. Da die SG theoretisch eine Chance auf den Klassenerhalt hatte, durfte sie in der Liga bleiben. Nach einer Teamsitzung war aber schnell klar, dass das nicht die Liga ist, in der die SG die nächste Saison spielen will. Kurz darauf folgte der Rückzug aus Thüringens höchster Liga in die Verbandsliga.

In der Saison 2020/2021 wurden aufgrund der Corona-Pandemie sechs Spiele absolviert. Diese wurden alle gewonnen, so dass die SG mit deutlichem Vorsprung an der Tabellenspitze steht. Die Gegner waren dabei Sonneberg, Römhild, Wasungen und drei verschiedene Teams aus Gotha. Bis auf die knappen Siege gegen Römhild und Wasungen wurden alle Spiele deutlich gewonnen.

Eingesetzte Spieler: Ingo Böhme, Markus Dach, Richardt Horlbeck, Dietmar Jakuscheidt, Jörg Krause, Andreas Neitzel, Mario Schlöffel, Tobias Schucht, Mark Seeliger, Alexander Unger, Christian Wolfram, Tim Worieschek.

SG Herleshausen/Eisenach
Jubelposen markieren ihren Weg …

Zur Facebook-Seite der SG Herleshausen/Eisenach

Jugend-Mannschaften

Das Jugendtraining wurde auch im letzten Jahr wieder sehr gut angenommen. Im Schnitt besuchten 15 Kinder das Jugendtraining. In der der Altersklasse U12 bei der Turnierrunde Nordhessen ist der TSV mit zwei Mannschaften vertreten. Beim Spiel 2 gegen 2 gegen die Gegner aus Weiterode, Rotenburg oder auch Breitenbach konnte schon so mancher Sieg erspielt werden. Aktuell belegen die Mannschaften den 2. und 3. Tabellenplatz.

Des Weiteren war der TSV mit einer U15-Mannschaft in der Turnierrunde Nordhessen vertreten. Sie belegte den 2. Tabellenplatz. Es wurden schon sehenswerte Spielzüge ausgespielt. Die U15 männlich spielte des Weiteren noch in Thüringen in der Kreisliga U16. Leider war das Leistungsniveau nicht sehr stark. Unsere Jugendliche gewannen jedes Spiel und wurden Erster der Runde.

Leider musste coronabedingt das Training ab März ruhen, so dass nicht alle Spiele gespielt werden konnten. Ebenfalls gab es keinen üblichen Saisonabschluss.

Die Jugend-Mannschaften konnten die wenigen Spieltage der Saison 2020/2021 nutzen, um Erfahrung zu sammeln und sich mit anderen Teams aus deren Altersklassen zu messen.

Der Dank gilt auch den Jugendtrainern Manfred Schucht, Johannes Aßmann und Julian Preihs, ohne dessen Hilfe eine Jugendarbeit in dieser Form nicht möglich wäre.

Johannes Aßmann

Oben (v.l.) J. Assmann, L. Gisselmann, M. Gisselmann, J. Siwinna und T. Wittich; vorne (v.l.)
M. Wanka, J. Müller und L. Faber
Heimturnier in Herleshausen mit allen Teams, die Gastgeber in grün.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: