“Eintr-8” – Fußball-Fans tauschen die Zahl aus

Ein Hauch von Stadion-Atmosphäre am Ortseingang: Passend zum derzeitigen Finale in der Fußball-Bundesliga tritt als nächste örtliche Gruppierung ein Fan-Club in Erscheinung, der dem südhessischen Traditionsverein die Daumen drückt und sich wünscht, dass er in diesem Monat noch mal so richtig Grund zum Feiern haben wird.

Eine Abordnung des Eintracht Frankfurt Fan-Clubs “Grenzadler Herleshausen” traf sich gestern gegen Abend zum Zahlentausch am östlichen Herleshäuser Ortseingang. Nur noch 8 Monate, dann rutschen wir ins Festjahr …

Eintracht-Fans gibt es ja auch in Nordhessen recht zahlreich. An etlichen Herleshäuser Häusern hängen Fahnen mit dem Adler drauf, gemeinsames Fußball gucken gab es schon, bevor man dafür einen englischen Begriff erfand. Manche erinnern sich noch an die alten Huppel-Sportschau-Zeiten oder Fahrten zu Spielen der launischen Diva vom Main. Seit 2008 existiert nun im Dorf auch ein offizieller Eintracht-Fan-Club. Der Name “Grenzadler” weist natürlich auf unsere hessische Randlage zu Thüringen hin, hat eher nichts mit dem Grenzadler am Oberhofer Biathlon-Zentrum zu tun, sondern erinnert auch an die Herleshäuser Vergangenheit als Dorf mit Grenzübergang, das auf Tagesschau-Landkarten vorkam. Der Fan-Club verfügt über zwei Dauerkarten, die wechselweise genutzt werden und organisiert gelegentlich mal gemeinsame Fahrten zu Spielen. Vom Herleshäuser Bahnhof aus kann man das Waldstadion ja per Zugfahrt, die im Kartenpreis enthalten ist, ganz gut ansteuern. Ansonsten halten sich die Aktivitäten des Fan-Clubs, wie der Name schon sagt, eher in Grenzen, denn die meisten Mitglieder sind schon lange in anderen Vereinen engagiert. 

Klar, dass man deshalb in unterschiedlichen Funktionen auch das große Dorffest im nächsten Jahr unterstützt. Am Rande bemerkt kann auch unsere Eintracht im nächsten Jahr ein kleines Jubiläum feiern: 60 Jahre ohne Deutsche Meisterschaft …. Nicht lachen: Ein anderer Traditionsverein feiert dieses Jubiläum schon in diesen Tagen im Mai 2018. Seine Farben sind blau und weiß, ein Leben lang, und auch er hatte vor vielen Jahren mal einen Fan-Club in Herleshausen. Aber das ist eine andere Geschichte …

Nun freuen sich die SGE-Fans um 1. Vorsitzenden Peter Bauer zunächst mal auf den Ausklang einer Bundesliga-Saison, die ihnen schon viel Freude bereitet hat, derzeit aber etwas am Kippen ist. Mit dem Pokalfinale am 19. Mai steht dann aber noch ein echter Höhepunkt an, auch wenn der Gegner geradezu übermächtig ist. Genau wie die Ungarn 54 in Bern … Die Hoffnung auf´s Wunder von Berlin stirbt auch bei den Eintracht-Fans zuletzt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: