Memories an die Moviesbuden

39 Jahre ist es her. Kurz vor Weihnachten 1979 kam wieder Leben auf Engels alten Saal. In den 70er Jahren tat sich dort nicht mehr viel. Als einstiger Austragungsort dörflicher Geselligkeiten war der Saal der Gaststätte Engel in den Jahrzehnten davor unentbehrlich. Er war einer der drei Säle, auf denen bis 1968 die Saalkirmes gefeiert wurde, neben Schneider und Müller-Rausel (Huppel). Treffen von Vereinen oder politischen Gruppen, Bälle, Hochzeiten, Tischtennisspiele und andere Ereignisse standen auf der Tagesordnung, selbst ein Pferd hat mal die steile Treppe hinauf in den Schankraum gefunden – Mythos Gasthaus Engel.

Ab Dezember 1979 begann dann ein neues Kapitel. Lothar Eisenberg eröffnete eine Discothek in Herleshausen und traf damit den Geist der Zeit. In den Jahren zuvor lud regelmäßig die Familie Bach zur Disco nach Unhausen, und in Nesselröden zog das „Black & White“ die Jugend mit heißen Rhythmen an. Nun etablierte sich das neue Angebot in Herleshausen auf Anhieb. Der Verfasser dieser Zeilen erinnert sich noch gut an die Abende des Weihnachtsfestes 1979, als er erstmals die gerade eröffneten, proppevollen Räume sah. Die Idee, dort eine Discothek einzurichten, funktionierte von Anfang an. Es war im nächsten Jahrzehnt genau das richtige Angebot für die vielen in den 60er Jahren (und davor) geborenen Jugendlichen. Unter dem Namen „Red Movie“, von uns später nur „Moviesbuden“ genannt, wurden die 80er Jahre eine wahre Erfolgsgeschichte. 1992 endeten dann die Herleshäuser Disco-Zeiten.

Für die Musik war nicht ganz von Anfang an, aber seit etwa 1981 Herbert Klingspohn verantwortlich, besser bekannt als DJ Lupo. Ja und eben dieser Lupo wird am bevorstehenden Silvesterabend nun das Herleshäuser Partyvolk musikalisch ins Jubiläumsjahr führen. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft, es dürfte eine rauschende Herles1000-Auftaktsnacht werden.

Doch zurück zur „Moviesbuden“. Die Erinnerungen schlummern im Hinterkopf und sind vor allem zahlreich. Viele Menschen verbinden sicherlich besondere Momente und Musikstücke mit diesem Etablissement im Herzen Herleshausens. An welche Lieder und Situationen erinnert ihr euch und würdet es gerne mitteilen? Schreibt es bitte an info@herles1000.de. Auch ein Musikwunsch für den Silvesterabend ist möglich. Freuen würden wir uns auch über Fotos aus der alten und ganz alten Disco, die wir hier veröffentlichen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: