Herleshausen präsentiert sich zum Schlossgartenfest in Kassel

„Nach der Einverleibung Kurhessens in den Preußischen Staat wurde auch die preußische Verwaltung eingeführt. Mit dem 1. Oktober 1867 endete die bis dahin kurhessische Verwaltung, und die einheitlich gestaltete Verwaltung Preußens trat an ihre Stelle.

Das Regierungspräsidium Kassel feiert in diesem Jahr das 150-jährige Bestehen der Behörde und dürfte die dienstälteste Behörde im Lande Hessen sein. Im Jubiläumsjahr 2017 wird dies mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert.“ (Entnommen der Homepage des Regierungspräsidiums Kassel)

Wir Herleshäuser folgten der Einladung nach Kassel zum Schlossgartenfest am 19. August 2017 und präsentierten unsere Heimatgemeinde mit Einblicken in die letzten 150 Jahre unseres Ortes.

Wie alle Orte hat auch Herleshausen nach der politischen Neugestaltung 1867 ein neues Ortsschild bekommen. Cassel wurde damals noch mit C geschrieben, erst seit dem 4. Dezember 1924 schreibt man Kassel.

IMG_8766

Ein Blick auf die damalige Festtagskleidung wurde gegeben. Es ist die Ringgau-Tracht, die in Herleshausen bis zur Jahrhundertwende getragen wurde. Für den Herrn wurde kurzfristig eine Hessentracht gezaubert.

IMG_8833_2

In Herleshasuen gab es einen Bürgermeister, der Mut bewies. Trotz Verbots des NS-Regimes notierte Karl Fehr 1593 Namen verstorbener sowjetischer Kriegsgefangener. Der unter ihm angelegte sowjetische Soldatenfriedhof ist heute zu einem Ort der Begegnung geworden – über Generationen, Grenzen, Religionen und politische Gesinnungen hinweg.

IMG_8808bea

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die letzten deutschen Soldaten erst 1955/56 aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft freigelassen. Herzlich wurden sie von den Schwestern des Deutschen Roten Kreuzes und von den Menschen aus Herleshausen am Bahnhof begrüßt. Die damaligen Schwestern haben uns eine Tracht hinterlassen.

IMG_8813

‚Es begann mit einem Weidezaun‘. Die Grenzziehung nach dem zweiten Weltkrieg wurde immer unbarmherziger. Der Grenzübergang Herleshausen/Wartha entwickelte sich zum ‚Loch im Eisernen Vorhang‘ des geteilten Deutschlands. Er war von internationaler Bedeutung mit Schwerpunkt Waren- und Personenaustausch.

Unsere Handwerker haben ein Schilderhäuschen mit Schranke aus der Anfangszeit der Grenzziehung nachgebaut.

 

Am 9. November 1989 öffneten sich die Grenzen und Deutschland feierte ein Jahr später die Wiedervereinigung. Herleshausen lag mittendrin und feierte ausgelassen mit.

Wandern entlang des Grünen Bandes – vom Todesstreifen zur Lebenslinie. Kanufahren auf dem einstigen Grenzfluss und Fahrradfahren entlang der Werra – das ist Erholen pur im grenzenlosen Werratal.

IMG_8821

Bei unserer Präsentation gab es für alle Altersklassen etwas zu entdecken und auszuprobieren, viele interessante Gespräche wurden geführt. Herzlichen Dank an alle Besucher unseres Standes.

Es war ein richtig, richtig schöner Tag. Hier einige Eintragungen aus unserem Gästebuch in Kassel:

  • Danke für die Ausstellung. Eine wertvolle, interessante Erinnerung an die Zeit der dt. Teilung und des Mauerfalls.
  • Die Ausstellung ist sehr gut und gibt einen Überblick über die traurige Zeit, die nicht wiederkommen darf.
  • Auch ich musste die gelungene Ausstellung unserer Gemeinde besuchen. Dank an alle Aktiven, Ihr seid spitze!
  • Es ist schön, Herleshäuser zu treffen und Erinnerungen auszutauschen.
  • Wir freuen uns auf die 1 000-Jahr-Feier.
  • Für den schönen „Stand“ und die Präsentation können wir nur gratulieren und wünschen viel Erfolg für 2019. – Wir werden uns dann sicher sehen.
  • Vielen Dank für die wirklich netten und tollen Menschen, die ich heute auf dem Schlossgartenfest kennenlernen durfte. Toll, dass Sie alle da waren.
  • Vielen Dank für das Engagement.
  • Ich freu mich schon auf Eure 1 000-Jahr-Feier.
  • Gern waren die Bärenfänger Gast am Stand von Herleshausen. Ein Ständchen gehörte dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: