Viel mehr Schnee als heute …

… bedeckte unseren Landstrich zwischen Meißner und Inselsberg vor genau 10 Jahren. Damals traf die weiße Pracht schon pünktlich zum 1. Advent ein und hielt sich noch bis in den Februar 2011. Während wir heuer zum Schlittenfahren in die höheren Lagen der Mittelgebirge ausweichen müssen – vorausgesetzt, dort ist genug Platz für alle -, schmückte die Schneedecke seiner Zeit auch die Tallagen. An der Turnhalle, am Russenfriedhof und auf dem Acker oberhalb des Siegelshofes vergnügten sich Jung und Alt beim Rodeln, so wie kaum noch mal danach.

Rätselbild – Auflösung

Eine über 30 Zentimeter dicke Schneedecke begrub auch den benachbarten Stechberg oberhalb von Lauchröden. Dort entstand das Rätselfoto während der traditionellen Zwischen-den-Jahren-Wanderung von Dynamo Waldstraße. Seit 2001 zieht es die Jungs der Abteilungen übergreifenden Fußballmannschaft des TSV 1869 Jahr für Jahr in die Natur. Meistens wandert man von Herleshausen nach Eisenach oder gerne auch umgekehrt, mitunter aber auch zu anderen Zielen wie dem Heldrastein oder dem Hörselberg-Haus. Ein besonderes Augen- und Magenmerk gilt dabei immer der Gastronomie. Einkehrschwünge und ein zünftiger Abschluss sind stets die Würze der langen Spaziergänge. Bei dem einen oder anderen geht im Wort Abschluss dann auch schon mal das “l” verloren …

Dynamo-Wanderung

In diesem Jahr hätte die 20. Wanderung der Dynamos & Friends stattfinden sollen. Nun reiht auch sie sich ein in die lange Liste der unterbrochenen Traditionen. Auch wenn die Kicker der einstigen Huppel-Thekenmannschaft fußballerisch mittlerweile kürzer treten und kaum noch bei Kleinfeldturnieren auftauchen, will man an den gemeinsamen Touren festhalten. So bald es die Corona-Lage wieder zulässt und auch die Wirte wieder Zapfhahn bei Fuß stehen, soll es eine Frühjahrs- oder Sommerwanderung geben. Bis zum nächsten Schnee will man definitiv nicht warten.

Das Rätselbild richtig erkannt hat unser Weltweit-Fotograf und Globetrotter Roland “Hecke” Brack. Mit dem Lösungswort “Stechberg” bewies er auch große Kenntnis in Heimatkunde. Wenn das Fassbier bei Schneider-Uwe wieder fließt, wird der Verfasser dieser Zeilen ihm dort einen Gewinner-Schoppen ausgeben.

Blick zurück nach 2010 – Dynamo-Wanderung nach Eisenach:

Wichtiger Hinweis: dieses Foto entstand vor Corona, und zwar lange davor …

Hier nun noch einige Impressionen der Dynamo-Wanderung vom Dezember 2010, als der Schnee noch höher und unsere Gesichter jünger waren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: