Fußball: D-Jugend – Jahresrückblick 2020

Im März, kein Scherz, war Schluss. Die Fußball-Saison 2019/20 konnte nicht zu Ende gespielt werden und wurde abgebrochen. Den bis dahin unvorstellbaren Grund kennen wir alle. Kurz zuvor überzeugte das D-Jugend-Team von Lothar Bierschenk, Stephan Boschen und Michael Schneider noch bei der Futsal-Hallenkreismeisterschaft mit einer überragenden Zwischenrunde und einem nur knapp verpassten Halbfinale in der Endrunde. Schade, dass die spielstarke Truppe danach nicht auch noch auf dem Feld zusammen kicken konnte. Eine Rückrunde gab es nicht. Von März bis Juni 2020 ruhte der Spiel- und Trainingsbetrieb. Auf den Sportplätzen blühte der Löwenzahn.

Erst im Juli rollte wieder der Ball und die Mannschaften veränderten sich. Die neuen Jahrgänge gingen an den Start. Elf Spieler blieben in der D-Jugend, aus der E-Jugend kamen acht dazu, und da man mit fünf E-Jugendlichen keine eigene Mannschaft stellen kann, landeten auch sie in der neuen D-Jugend. Die Trainer Stephan Boschen, Michael Schneider und Achim Wilutzky freuten sich nun über einen Luxus-Kader von 25 Spieler/innen, um zwei Mannschaften im Spielbetrieb aufzustellen. Eine 9er-Truppe trat als E-1 in der Kreisliga an und ein 7er-Team wurde für die Kreisklasse gemeldet. Es sollte sich auch schnell herausstellen, dass man keineswegs zu viele Spieler im Aufgebot hatte. Alle wurden gebraucht.

Nach den Trainingseinheiten im Sommer und einem Testspiel in Sontra begann am 11. September für beide Mannschaften die Saison. Bis zur Unterbrechung Ende Oktober kamen D-1 und D-2 auf jeweils 5 Spiele. Gleich am zweiten Spieltag profitierte man vom großen Kader, denn es fielen 6 Spieler (!) der D-1 aus. Trotzdem konnten beide Auswärtsspiele stattfinden. Die D-2 hielt sich wacker bei Berkatal/Kammerbach II und unterlag nur unglücklich in der Schlussminute mit 2:3, während die D-1 bei Meißnerland trotz der Ausfälle sogar zu einem deutlichen 7:3-Erfolg kam.

Nach zwei knappen Auftaktniederlagen (gegen Waldkappel II und eben Berkatal/Kammerbach II) schlug die D-2 den Erfolgskurs ein und ließ noch drei Siege folgen: Netra (4:1), Lichtenau/Großalmerode II (5:3) und in Reichensachsen. Insbesondere der letzte Erfolg am 28. Oktober war schon eine echte Überraschung, denn dem Tabellenzweiten SVR schenkte man auf deren Kunstrasen ein glattes 5:0 ein – Respekt. So ist der momentane 3. Platz in der Kreisklasse für Kapitän Lukas Brack und seine Mitstreiter ein sehr erfreulicher Zwischenstand.

Richtige Mannschaftsfotos gibt es aus der kurzen Corona-Saison leider nicht – hier aber die Spieler vor einem D-2-Spiel im September in Herleshausen.

Richtig gut lief es auch bei der D-1. Den hohen Auftaktsiegen gegen Berkatal/Kammerbach (8:2) und Meißnerland (7:3) folgte die kurze Schlafmützigkeit in der zweiten Hälfte gegen Lichtenau/Großalmerode, als man einen 3:0-Vorsprung noch herschenkte und nicht über ein 3:3 hinauskam. Viel besser machten es die Truppe um Torjäger Jannik Ebel dann gegen die Favoriten aus Witzenhausen und Eschwege. Im Frühtau zu Hundelshausen führten wir bis Sekunden vor dem Abpfiff durchaus verdient mit 2:1, ehe ein Handelfmeter doch noch den Ausgleich brachte. Auch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV 07 Eschwege lieferten Kapitän Theo Weghenkel & Co. eine tolle Partie. Die Führung wechselte in Nesselröden mehrmals hin und her, bevor der Gast am Ende mit 4:3 die Oberhand behielt und den Spitzenplatz sicherte. Für uns schlägt momentan Platz 4 zu Buche, was unter den 10 Top-Teams der Kreisliga ein gutes Ergebnis ist. Mal schau´n, was noch geht, wenn es denn wieder gehen sollte.

Die D1-Akteure ebenfalls vor einem Spiel im September 2020 in Herleshausen.

Auch wenn in 2020 nur im Januar / Februar und von Juli bis Oktober gekickt werden konnte, freuen sich die Trainer darüber, dass in diesem Jahrgang weiterhin so viele Kinder dem Vereinssport die Treue halten. Auch fußballerische Fortschritte sind deutlich erkennbar und geben Hoffnung.

Ein Dankeschön geht neben den Eltern für deren Unterstützung insbesondere an die fünf Jungs, die eigentlich noch E-Jugend spielen könnten und nun in der D-Jugend munter mitmischen: Mershid Othman, Manuel Berger, Joshua Braun, Max Kirschner und Marius Müller. Bravo!

Das ist der große D-Jugend-Kader, der übergreifend in beiden Mannschaften eingesetzt werden kann: im Tor Lenny Heller und Luis Meyer; Jannick Anschütz, Manuel Berger, Tobias Bergmann, Lars Boschen, Lukas Brack, Joshua Braun, Jannik Ebel, Max Kirschner, Lio Leischner, Tim Martin, Paula Missler, Marius Müller, Asad Othman, Mershid Othman, Sören Rimbach, Tom Rock Rolicz, Linus Schneider, Leander Schulze, Luca Sippel, Levian Stegmann, Theo Weghenkel und Klara Wilutzky. Die Kinder kommen aus diesen 13 Ortschaften: Altefeld, Breitau, Eisenach, Eschwege, Herleshausen, Hörschel, Nesselröden, Neuenhof, Renda, Stedtfeld, Ulfen, Unhausen und Wommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: