Fußball: D-Jugend – auch in Reichensachsen nix zu holen

Die gute Nachricht: Diesmal war´s nicht zweistellig. Immerhin. Allerdings gehörte die erste Spielhälfte eindeutig in die Kategorie “kannste getrost vergessen”. Man hatte sich eigentlich viel, viel mehr vorgenommen.

SV Reichensachsen – JSG H/N/U 7:2

Begann das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen, zeigten die Gastgeber schon bald, wer Herr auf dem Reichensächser Kunstrasen war. Sie nutzten ihre Torchancen eiskalt, gingen bald in Führung und bauten diese dann auch zügig aus. Insbesondere Mitte der ersten Spielhälfte war unser komplettes Team völlig von der Rolle. Wir öffneten Tür und Tor zum fröhlichen “Wer will noch mal, wer hat noch nicht?” – 0:6-Rückstand. Und dabei kann man unserem Torhüter überhaupt keine Vorwürfe machen.

Auf eine Mannschaft, die am Boden liegt, sollte man in der Halbzeitpause nicht auch noch ein Donnerwetter einprasseln lassen. Behutsame Worte lagen mir näher. So ganz schlecht können sie nicht gewesen sein, denn in Hälfte 2 zeigte H/N/U ein anderes Gesicht. Auf einmal spielten wir mit, präsentierten uns als ebenbürtiger Gegner und starteten auch gefährliche Angriffe. Insbesondere die Einwechslung von Max Kirschner belebte unser Spiel. Ihm war es auch vorbehalten, als gefoulter Spieler einen Neunmeter zum ersten Treffer zu verwandeln. Auch Mittelfeld und Defensive funktionierten nun besser. Der SVR kam nur noch zu wenigen Chancen und nur zu einem weiteren Treffer. Leander Schulze traf für unsere Farben, so dass am Ende zwar eine deutliche 2:7-Niederlage stand, die aber ihre Hauptursache in der verkorksten ersten Hälfte hatte. Die Leistungssteigerung nach dem Wiederanpfiff gibt doch Anlass zur Hoffnung. Trotzdem kann man schon jetzt feststellen, dass diese Qualifikationsrunde für unseren schmalen Kader noch eine ziemlich harte Tour werden dürfte. Aber: Da müssen wir durch.

Nicht besser macht´s die Tatsache, dass mit der JSG Wanfried/FSA der nächste Gegner seine Mannschaft zurückgezogen hat. So hatten wir an diesem Wochenende unfreiwillig spielfrei. Und mit der SV 07 Eschwege kommt´s demnächst gleich wieder knüppeldick.

H/N/U in Reichensachsen: Luis Meyer, Lukas Brack, Sören Rimbach, Joshua Braun, Klara Wilutzky, Tobias Bergmann, Max Kirschner, Mershid Othman, Leander Schulze, Levian Stegmann und Manuel Berger.

Mannschaftsfoto vor dem Reichensächser Kirchturm (zwischen Mershid und Max) – stehend v.l. Levi, Leander, Klara, Mershid, Max und Tobi – hockend v.l. Sören, Lukas, Luis, Joshi und Manuel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: