Fronleichnam

„Am Fronleichnamstag 1946 saßen die Ungarn in Herleshausen vor der Kirche und warten auf die Prozession, während die evangelischen Bauern mit ihrem Wagen ins Feld ziehen – da erst kommt ihnen zu Bewusstsein: Wir sind in der Diaspora!“ … Erinnerungen von Pater Heimo, festgehalten in der Herleshäuser Chronik. Die Sudetenländer kamen erst im Herbst 1946 nach Herleshausen.

Fronleichnam - Einladungsplakat.cdr

An die Vertriebenen und Geflüchteten, die bei uns angekommen sind, soll am Fronleichnamstag im Rahmen des Dorfjubiläums erinnert werden: Das Schicksal der Vertriebenen war gleichzeitig der Neubeginn der katholischen Kirche nach der Reformation in der heutigen Gemeinde Herleshausen .

Fronleichnam, Donnerstag, 20.06.2019

09:00 Uhr – Heilige Messe

etwa um 10:00 Uhr – feierliche Prozession in den Schlosspark im Gedenken an Flucht und Vertreibung. Abschlussaltar in der kath. Kirche. Danach auf dem Hof der Kirche …

gegen 11:00 Uhr – Enthüllung und Segnung einer Gedenktafel mit dem Titel „Flucht – Vertreibung … angekommen in unserer Gemeinde“

Gemeinsames Picknick mit Deftigem vom Grill am Gemeindezentrum (Bahnhofstraße 15)

13:30 Uhr – Lichtbildervortrag im Gemeinschaftshaus zum gleichen Thema mit Erinnerungen an das Schicksal der hier angekommenen Flüchtlingen und Vertriebenen

Danach: Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung im Franziskus-Haus der katholischen Kirche, Lauchröder Str. 9
.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: