Jubiläumsjahr auf der Zielgeraden – Brückenfest am 23.12. in Lauchröden

Nur noch wenige Tage, dann ist das Herleshäuser Jubiläumsjahr 2019 schon wieder Geschichte. Den Abschluss unseres 1000-Jahre-Festjahres wollen wir beim alljährlichen Brückenfest am 23. Dezember begehen.

Die nagelneue Lauchröder Brücke am Morgen des 23. Dezember 1989.
Unter Hammer und Zirkel ging´s von Westen nach Osten zum großen Empfang in Lauchröden. (Fotos: Ralf Biehl)

Seit 30 Jahren begegnen wir uns am Vorabend des Weihnachtsfestes nun mit unseren Lauchröder Nachbarn an der Brücke, um an die Grenzöffnungsereignisse von 1989 zu denken und die Erinnerung wach zu halten. In diesem Jahr wollen wir das Brückenfest nun auch für unseren Festjahres-Abschluss nutzen. Das Festjahr geht zu Ende, das Jubiläum noch nicht. Ein Fest für die Helfer ist nach wie vor angedacht – Näheres dazu folgt noch.

Wir treffen uns zunächst am Montag, dem 23.12. gegen 17.30 Uhr vor dem Bahnübergang an der Lauchröder Straße im Bereich der Katholischen Kirche, um gemeinsam mit einer möglichst großen Gruppe nach Lauchröden zu spazieren. Es wäre schön, wenn dabei ein paar Fackeln für Licht sorgen würden. Um 18.00 Uhr beginnt wie immer die Feierstunde an der Brücke auf Lauchröder Seite. Lasst uns versuchen, die Lauchröder Brücke wieder mit so vielen Menschen zu füllen wie 1989! Damals war sie allerdings nicht ganz so breit wie heute …

Im Anschluss an Bratwurst, Bier und Glühwein an der Werra geht das Fest im Löwensaal weiter. 1989 war der 23. Dezember ein gigantischer Tag mit einem tollen Empfang der Lauchröder für uns Herleshäuser – einfach unvergesslich! Das kann man nicht steigern, aber man kann den Geist von damals in Erinnerung rufen und gemeinsam für ein grenzenloses Werratal zur Brücke kommen und ein Zeichen setzen. Gerade 30 Jahre danach wäre das ein schöner Abschluss der beiden Jubiläen von Lauchröden und Herleshausen.

Am Rande des Festes vor 30 Jahren …. stumme Zeugen neben dem Löwensaal.

Auch der Werratalverein lädt ein:

Vor 30 Jahren! Der Blick vom Rednerpult in die Lauchröder Allee. Der scheinbar „unendliche“ Pulk von Menschen, die damals das Wunder der Grenzöffnung mit den Lauchrödern und anderen thüringischen Nachbardörfern feiern wollten, hat Ulli Wimmer (Neuenhof) im Bild festgehalten. Lässt sich so etwa toppen?

Sicher nicht, aber wir können es schaffen, „unsere“ Lauchröder Brücke wieder mit Menschen zu füllen, um uns gemeinsam 30 Jahre danach erneut an den Tag zu erinnern, an dem wir uns mit Freudentränen in den Armen lagen.

Folgen Sie dem Aufruf des Festausschusses 1000 Jahre Herleshausen, sozusagen als krönenden Abschluss unseres Dorfjubiläums am Montag, 23. Dez. 2019 dabei zu sein.

Treffpunkt: 17:30 Uhr an der kath. Kirche in Herleshausen. Dort beginnt der gemeinsame Marsch zur Lauchröder Brücke, wo der offizielle Teil um 18:00 Uhr beginnen wird. Bringen Sie Fackeln mit, nicht nur weil es dunkel ist, sondern um eindrucksvoll zu demonstrieren: „Wir kommen – wir sind dabei!“

Helmut Schmidt, 1. Vorsitzender WTV Südringgau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: