Dart: Ausgeglichene Partie im “TSV-Derby”

TSV II gegen TSV I

Nach der 5:7-Niederlage im Hinspiel und Platz 5 nach 4 Spielen wollte und musste die 2. Mannschaft des TSV Herleshausen eine Niederlage gegen den TSV I im ersten Rückspiel der Saison verhindern.

Mit mindestens einem Unentschieden konnte die 1. Mannschaft vorerst auf Platz 1 der Tabelle springen, ehe es im Laufe der nächsten zwei Wochen zum Top-Duell im Ratskeller Herleshausen gegen die Canyon Darter aus Diemerode kommt.

Passend zum Derby wurden die lang ersehnten Trikots der beiden Mannschaften geliefert. In einem einheitlichen Look wurde auch damit der eigentliche Zusammenhalt dargestellt. An diesem Abend konnte zwar nicht zusammengehalten werden, doch wie man es aus dem Darts kennt, wurde nichtsdestotrotz auf FairPlay und eine gute Stimmung Wert gelegt.

Die Dartabteilung des TSV Herleshausen bedankt sich recht herzlich bei dem Schornsteinfegerbetrieb Christopher Grimm für das großzügige Sponsoring der Trikots für beide Mannschaften!

Die Abteilungsleitung – René Gonnermann (l.) und Thomas Wanka (r.) – freut sich mit Sponsor Christopher Grimm über die neuen Trikots; unschwer zu erkennen, um welches Handwerk es sich handelt …

Zum Spiel:

Aufgrund der Spielerrangliste der C-Liga Ost 1 waren bereits im Vorfeld der Partie einige spannende Matches zu erwarten. Aus den Top 10 der Spielerrangliste stammen jeweils drei Akteure beider Mannschaften, wovon an diesem Abend auch drei Einzelpartien zustande kamen.

Mit einem dieser Top-Matches ging es auch sofort los. Mathis Gisselmann (TSV II) bekam es mit dem Ranglistenführenden Sascha Biehl zu tun. Der leicht favorisierte Biehl wurde in einem engen Spiel seiner Favoritenrolle gerecht und konnte den TSV I mit deinem 2:1-Sieg mit 1:0 in Front bringen. Gleichzeitig war es Mathis‘ Zwillingsbruder Lorenz, welcher auf Board 2 gegen Kevin Deist seinen zweiten Platz der Rangliste bestätigte und zum 1:1 ausglich.

Auch die Partien 3 und 4 konnten nicht von einer Mannschaft gewonnen werden. Anton Braun vom TSV I und Moritz Wanka von der 2. Mannschaft gewannen ihre beiden Spiele mit einem glatten 2:0.

Nachdem Christian Genau die „Erste“ mit 3:2 nach seinem Sieg und einer guten Doppelquote über Florian Niebling in Führung brachte, kam es zu dem Topspiel des Abends: Lorenz Gisselmann gegen Sascha Biehl, Platz 2 der Rangliste gegen Platz 1.
Die Siege der Trainingsturniere teilen sich vor allem diese beiden, wobei Lorenz etwas mehr Siege vorzeigen kann.

Vielleicht war auch das der ausschlaggebende Punkt dafür, dass Lorenz mit einem wie gewohnt sehr starken Auftritt seinem Gegner kaum eine Chance ließ. Mit 2:0 konnte er auf 3:3 stellen und hielt weiterhin die Spannung der Partie.

Die letzten beiden Einzel konnten erstmals von zwei Spielern einer Mannschaft gewonnen werden. Anton Braun und Teamchef René Gonnermann waren es, die die 1. Mannschaft vor den Doppelpartien in eine aussichtsreiche Lage verfrachteten, indem sie die Siege 4 und 5 zur zwischenzeitlichen 5:3-Führung bescherten.

Die Spieler der zweiten Mannschaft wussten also, dass sie in den Doppeln noch einen Gang höher schalten mussten, um nicht auch das Rückspiel zu verlieren.

Gesagt, getan – die Doppel hätten kaum besser laufen können für den TSV II. Mit drei Siegen in Folge konnte nicht nur der Rückstand aufgeholt werden, sondern auch das Unentschieden wurde vor dem letzten Doppel mit dem Check von Thomas Wanka auf der Doppel 2 klar gemacht. In den Doppelpartien stachen wieder einmal unsere drei Youngstars Moritz Wanka und die Gisselmänner heraus. Mit ihren Leistungen war es für die 1. Mannschaft in jedem Match des Abends schwer, etwas Zählbares mitzunehmen.

Doch auch Nils Helmerich, welcher in seinen beiden Einzeln chancenlos war, war im Doppel zusammen mit Lorenz Gisselmann sehr stark auf das 20er-Segment, welches kaum von ihm verfehlt wurde.

6:5 stand es also nach der vorletzten Partie – ein Sieg im letzen Match würde ein Unentschieden herbeibringen und eine schmerzhafte Niederlage für den TSV I verhindern.

In diesem Moment zahlte sich die taktische Vorgehensweise – angeführt von Teamchef Gonnermann – aus. Im letzten Doppel standen Sascha Biehl und René Gonnermann gemeinsam vor dem Oche, um das Remis zu sichern. Beide überzeugten sowohl in den Partien zuvor, als auch in jeglichen Trainingseinheiten, weshalb sie als klare Favoriten in das letzte Doppel gegen Moritz Wanka und Florian Niebling gingen.

Dieser Favoritenrolle schienen sie zu Beginn dieses Matches jedoch erst nicht gerecht zu werden. Den Wurf auf das Bullseye, welche über den Anwurf entscheidet, wurde vom TSV II gewonnen. Doch nicht nur das, auch das erste Leg ging an die Zweite, nachdem Sascha und René überhaupt nicht in das Match gekommen waren und wenig Druck auf Moritz und Florian ausübten. Es musste also dringend eine Änderung her. Durch den 1:0-Rückstand war dies jedoch umso schwerer für die beiden von der Ersten. Das zweite Leg ging trotz der Drucksituation an „Gonne“ und Sascha, welche nach und nach besser reinkamen. Im dritten und entscheidenden Leg konnte mit fast jeder Aufnahme des TSV I ein Triple erwischt werden, wodurch sie davonziehen konnten. Mit einem starken 80er-Checkout von Sascha Biehl über 20-20-Doppel 20 besiegelte er das 6:6 an einem insgesamt ausgeglichenen Abend.

TSV I und II mit einem “Glücksbringer” vor der Begegnung.

TSV II – TSV I 6:6

Fazit: Wie man es aus den Trainingseinheiten gewohnt ist, wurden die Favoriten ihrer Rolle gerecht. Beide Mannschaften können mit ihren Leistungen zufrieden sein, auch wenn es für keinen Sieg gereicht hat. Schlussendlich war es ein gerechtes Ergebnis, mit dem beide den Abend gemütlich ausklingen lassen konnten.

Die nächsten Partien finden in den kommenden beiden Wochen statt:

TSV I gegen Canyon Darter
Husaren Darter Team X gegen TSV II

-Tim Biehl-

Taktik-Besprechung TSV II
Taktik-Besprechung TSV I
Derby-Time am Freitagabend im eh. Ratskeller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: